Systems 2004

Die Systems war auch dieses Jahr wieder etwas kleiner als im Vorjahr, aber es gab doch eine Reihe von netten Produkten, die wir Ihnen zeigen möchten. So haben wir einen neuen 3D Drucker entdeckt, neue kleine Notebooks, Camcorder , neue Generation von Diskduplizieren, ferner  interessante Lösungen zum Thema Voice over IP und Video over IP und Video über WLAN für den heimischen Fernseher.

Auf den Link klicken und das Video lokal abspeichern. Das Video mit einem Player anschauen, der entsprechende Codec muss zuerst installiert sein, sonst gibt es eine Fehlermeldung.

Achtung! Beim Internet-Explorer mit der rechten Maustaste auf den Link klicken, dann “Ziel speichern unter...” angeben.

Downloads 3D Drucker (3:07 Min.)

  1. Real Video: 388x288 3.4 MB
  2. XviD, 720x576 PAL 24 MB

Das Drucken von dreidimensionalen Objekten ist ja ein ganz heisses Thema, der 3D Drucker XD700 von Graphtec verwendet dazu einzelnen Folien, die übereinandergeklebt werden. Bei jedem Schritt wird dann die Kontur durch einen Schneidplotter ausgeschnitten und mit einem sogenannten Antikleber wird dann dafür gesorgt, dass sich die nicht verwendeten Materialien schichtweise  leicht lösen lassen. So ist es auch möglich komplexe Formen zu generieren.

Das Verfahren ist recht kostengünstig und das Gerät bürotauglich.

Infos dazu bei http://www.medacom.de/produkte/graphtec/xd700/index.htm

Downloads JVC Camcorder (2:01 Min.)

  1. Real Video: 388x288 2.2MB
  2. XviD, 720x576 PAL 15.7 MB

JVC stellte auf der Messe zwei neue Camcorder vor, den GZ-MC200 und GZ-MC100, die eine CF-Karte verwenden. Im Bild sieht man einen der Camcorder, mit der Compaktflash Karte (Microdrive 4GB). Aufgezeichnet werden können damit 1 Stunde Video in DVD Qualität (MPEG2). Alternativ lassen sich auch 5000 Fotos abspeichern. Der Akku hält etwa eine Stunde. 

Infos:  http://www.jvc.com/product.jsp?productId=PRD1207000&pathId=119

Downloads Notebooks (6:11)

  1. Real Video: 388x288 6.9 MB
  2. XviD, 720x576 PAL  49 MB

Kleine Notebooks sind sehr gefragt, zudem wenn sie auch noch sehr leistungsfähig sind. Das JVC Mobile Notebook hat einen Bildschirm mit einer Auflösung von 1024x600, einen CD-Brenner und DVD-Laufwerk, 40 GB Festplatte, USB, Wireless LAN, sowie eine SD Card Reader.

 

Mehr dazu: http://www.jvc.com/product.jsp?modelId=MODL027208&pathId=88&page=2

Das Notebook aus der Serie MediaBook Mini von der Firma Micro\Ce hat ähnliche Eigenschaften, jedoch ist der Bildschirm umklappbar, so dass sich das Notebook in einen Pencomputer verwandeln kann. Dafür fehlt aber das eingebaute CD-Laufwerkt, es kann aber extern angeschlossen werden. Ferner gibt es einen Slot für SIM-cards, so dass man sich ein zusätzliches Handy sparen kann, um Online zu gehen.

Infos: http://www.microce.de

Downloads: Disc Publisher Pro  (1:40)

  1. Real Video: 388x288 1.8 MB
  2. XviD, 720x576 PAL  18 MB

Das neue Flagschiff der Firma Primera ist der Disc Publisher Pro. er verfügt über zwei DVD Brenner, die auch die neuen DVDs mit zwei Schihten brennen können, ferner über einen schnelleren Tinstrahldrucker und über zwei Ablagen, die je 50 Rohlinge fassen können.

Infos:

http://www.primeraeurope.de/

Downloads:Video over IP (2:44 Min.)

  1. Real Video: 388x288 3 MB
  2. XviD, 720x576 PAL  19 MB

Neben Voice over IP gibt es auch Video over IP. Am Stand der Telekom, konnte man neue Software für Konferenzen über Internet ansehen. Selbst bei einer ISDN Rate ergaben sich dabei recht ansprechende Bilder, Es ist dabei auch möglichkeiten auf zwei Bildschirmen Videos darszustellen, so sieht man den Teilnehmer und z.B. eine Videoeinspielung gleichzeitig.

Downloads: Voice over IP (3:10 Min.)

  1. Real Video: 388x288 3.5 MB
  2. XviD, 720x576 PAL  19 MB

Voice over IP ist ja oft noch mühsam zu handeln, aber mit der Fritz!Box Fon wird es recht einfach. Das Gerät übernimmt die komplette Verwaltung, besitzt einen eigenen Webserver für die Konfiguration und man kann einfach ein normales analoges Telefon anschliessen. Über die Konfiguration lassen sich Vorwahlnummern zuordnen, die dann entweder übers Internet oder über das Festnetz geschaltet werden.

Infos: http://www.avm.de/de/index.php3?Produkte/FRITZCard_DSL/FRITZ_Box_Fon/index.js.html

Downloads: Sinus 154 media  (2:04 Min.)

  1. Real Video: 388x288 2.3 MB
  2. XviD, 720x576 PAL  21 MB

Mit dem Sinus 154 können Sie endlich bequem vom fernsher aus mit der ganzen Familie Ihre Videos ansehen, die man sonst nur auf dem PC Schirm hätte sehen können. Der PC wird dazu an einen Accesspoint angeschlossen, der Fernseher an das Sinus 154 media. Mit einer Fernbedienung kann man dann aus einer Liste von Videos, die man am PC zusammengestellt hat auswählen.

Neben Videos lassen sich natürlich auch Slideshows vorführen oder Internetradio hören.

(C) 2003-12 MultiMediaStudio Dipl.-Ing. Rolf-Dieter Klein, München

Besucherzahl bis heute: